Pressemitteilung 01-2021 Mitgliederversammlung & Vorstandswahl

Am Samstag, den 09. Oktober 2021 veranstaltete der Cannabis Social Club Halle-Saalekreis e.V. seine erste Mitgliederversammlung nach Gründung und wählte laut Satzung einen neuen Vorstand.

Der Vorstand legte seine Arbeit für 2020 und 2021 dar. Der CSC Halle-Saalekreis e.V. hat an allen Veranstaltungen der DHV Ortsgruppe Halle-Saalekreis sowie an Veranstaltungen der Tierschutzallianz, drobs Halle und CSD Halle teilgenommen. Die für Anfang letzten Jahres geplanten und organisierten „Hanftage 2020“ des CSC Halle-Saalekreis e.V. mussten aufgrund von Corona und daraus resultierender Einschränkungen abgesagt werden.

Der Vorstand wurde einstimmig entlastet.

Der neue Vorstand ist zuversichtlich und plant bereits die ersten eigenen Veranstaltungen des Cannabis Social Club Halle-Saalekreis e.V. in 2022.

„Die Piraten Sachsen-Anhalt haben auf ihrem Landesparteitag am 02.10.21 offiziell die Unterstützung des ersten Cannabis Social Club Sachsen-Anhalts beschlossen und stellen darüber hinaus ein jährliches Budget zur Verfügung. Der Verein sagt herzlich: Danke! Piraten!“, so Angelika Saidi.

Frau Saidi wurde erneut als Vorsitzende gewählt. Neu hinzu gesellen sich Steffen Büchner, als stellvertretender Vorsitzender sowie Maik Patzak, der als Schatzmeister für die finanziellen Dinge Verantwortung übernommen hat.

Feliks Reppin wird jetzt als Kassenprüfer mindestens einmal jährlich die Vereinskasse prüfen.

Cannabis Social Clubs (CSC) sind Anbaugemeinschaften von Cannabisnutzern, die ihren Eigenbedarfsanbau gemeinschaftlich organisieren, oder, dort wo der Anbau von Cannabis noch nicht erlaubt ist, die Legalisierung des Konsums und des Anbaus von Cannabis zum Eigenbedarf anstreben.

Da der Anbau von Hanf, auch für den Eigenbedarf in der Bundesrepublik Deutschland noch immer verboten ist, und aktiv verfolgt wird, bestehen die Aufgaben des Vereins zunächst darin, sich als Interessengemeinschaften einzusetzen für:

* die Änderung der Drogengesetzgebung in Deutschland

* eine akzeptierende und regulierende Drogenpolitik in Halle-Saalekreis

* Jugend- und Verbraucherschutz, Aufklärung und Prävention

* Unterstützung Hilfe suchender Betroffenen

Nach der Legalisierung und Schaffung der gesetzeskonformen Möglichkeit strebt der Cannabis Social Club Halle-Saalekreis (CSC Halle-Saalekreis) e.V. den Betrieb einer dann legalen Anbaugemeinschaft an.

Der CSC Halle-Saalekreis e.V. heißt als Mitglieder nicht nur Cannabisnutzer willkommen, sondern ausdrücklich alle Menschen, die an einer an der Würde des Menschen orientierten, akzeptierenden und regulierenden Drogenpolitik und Gesetzgebung zum Schutz von Jugend, Verbrauchern und Gesellschaft interessiert sind.

Bis sich die Rechtslage dahingehend ändert, dass der CSC Halle-Saalekreis e.V. seinem eigentlichen Ziel nachgehen kann, will er mit öffentlichkeitswirksamen Aktionen, Aufklärungsarbeit und ggf. auch mit juristischen Schritten entschlossen für die Möglichkeit eines legalen Anbaus von Cannabis kämpfen.

Halle (Saale), 11. Oktober 2021